Zum Inhalt springen

Soundcollage: 180 Gewehrschüsse

by - Mai 4, 2010

Nun ja, 180 Gewehrschüsse sind es zwar nicht geworden, aber ungefähr so stellen wir uns den Ablauf des grauenhaften Abends vor. DAS könnte ein Soldat oder Gestapo-Beamter, der am Massacker aktiv teilgenommen hat, gehört haben: Ein Kreuzfeuer aus Schüssen und Musik. Danke Philipp.

Textcollage: Aus den Niederschriften von Verhören in Wien im April 1946. Nachzulesen in der Publikation „Die endlose Unschuldigkeit“ von Pia Janke, Teresa Kovacs und Christian Schenkermayr, Praesens Verlag Wien, 2009.

From → Projekte

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: